×

Unsauberkeit bei Katzen

Unsauberkeit bei Katzen kommt in vielen Varianten vor: Einige Katzen erledigen ihr Geschäft vor der Katzentoilette, andere machen scheinbar überallhin und wieder andere suchen gezielt immer wieder die gleichen Stellen auf.

Unabhängig davon gibt es stets einen Grund für die Unsauberkeit der Katze. Wer diesen herausfindet, hat die Möglichkeit, das Verhalten abzustellen.  

Katzen sind saubere Tiere  

Katzen sind grundsätzlich sehr saubere Tiere. Das ist nicht nur an ihrem intensiven Putzverhalten erkennbar, sondern auch daran, dass sie ihre Hinterlassenschaften verscharren. Dadurch lernen Katzen in der Regel schnell, die Katzentoilette zu benutzen. Das Streu, wie es auf Katzenbedarf.de in unterschiedlichen Varianten angeboten wird, bietet ihnen ideale Bedingungen, den abgesetzten Kot und Urin zu verscharren.  

Bei Kitten wird noch nicht von Unsauberkeit gesprochen. Kleine Katzen müssen den Gang zur Katzentoilette erst erlernen. Doch sobald sie dies sicher beherrschen, geschieht es in der Regel nicht mehr, dass sie ihr Geschäft an anderer Stelle im Wohnraum erledigen. Passiert es dennoch, wird von Unsauberkeit gesprochen. Dafür kann es unterschiedliche Gründe geben:  

Die Art der Katzentoilette

Katzentoiletten werden in unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Diese gibt es als flache Schalen sowie mit und ohne Haube. Einige verfügen über einen Schwingdeckel, welcher den Zugang zur Katzentoilette erlaubt. Dieser soll verhindern, dass der Geruch aus dem Inneren nach außen gelangt. Doch einige Tiere scheuen davor zurück, eine derartige Toilette nu nutzen. Sie sehen nicht, was sich dahinter verbirgt und auch vom Inneren können sie nicht mehr sehen, was außen vorgeht. Das kann das Sicherheitsgefühl beeinträchtigen, wodurch sie die Katzentoilette ungern benutzen.

Für sie kann es sich anbieten, den Schwingdeckel abzumontieren. Ein weiterer Hinderungsgrund, die Toilette zu betreten, kann ein zu hoher Einstieg sein. Insbesondere für ältere Katzen können damit Schmerzen verbunden sein. Das kann zur Folge haben, dass die Katze in ihrer Not direkt vor die Toilette macht. Es gibt jedoch auch Modelle mit tiefem Einstieg, die auch für Senioren und Katzen mit Gelenksproblemen gut geeignet sind.  

Zu wenig Katzentoiletten

Einige Katzen möchten nicht auf die gleiche Toilette gehen, auf die kurz Zeit zuvor schon eine andere Samtpfote ihr Geschäft erledigt hat. Andere schätzen die Trennung vom „großen und kleinen“ Geschäft. Wird diesen Tieren eine weitere Toilette zur Verfügung gestellt, wird sich das Problem mit der Unsauberkeit oftmals direkt legen. Grundsätzlich bietet es sich an, immer ausreichend Toiletten zur Verfügung zu stellen. Dabei sollte es stets eine Katzentoilette mehr sein als Katzen im Haushalt leben. Mit dieser Rechnung sollten in einer Wohnung mit zwei Katzen beispielsweise drei Toiletten aufgestellt werden.

Video: Katze pinkelt überall hin / stubenreine Katzen werden plötzlich unsauber

Das Katzenstreu

Es gibt am Markt Katzenstreu in vielen unterschiedlichen Varianten. Jedes verfügt über unterschiedliche Eigenschaften. Katzenhalter entscheiden sich in der Regel für jene Produkte, welche sie für besonders wirksam und effizient halten. Doch einige Katzen reagieren sensibel auf die Materialien und lehnen sie zum Teil ab. Welches Streu sie bevorzugen, kann auch damit zusammenhängen, welches sie gewohnt sind. Andere Streuarten werden aufgrund ihrer Konsistenz oder ihres Geruchs abgelehnt. So gibt es beispielsweise stark parfümiertes Katzenstreu. Das soll dazu beitragen, unangenehme Gerüche zu vermeiden. Einige Katzen schätzen den Geruch und suchen die Katzentoilette gerne auf. Für andere ist ein stark duftendes Streu hingegen ein Grund, die bereitgestellte Toilette zu meiden.  

Der Standort der Katzentoilette

Auch der gewählte Standort kann dazu führen, dass eine Katze unsauber wird. Vielleicht wurde die Katzentoilette an einem belebten Ort aufgestellt, an welchem sie nicht zur Ruhe kommt? Stehen mehrere Katzentoiletten zur Auswahl, bietet es sich an, diese an unterschiedlichen Standorten zu platzieren. Stellt sich heraus, dass die Katze regelmäßig an die selbe Stelle außerhalb der Katzentoilette macht, kann es sich anbieten, dort eine Katzentoilette aufzustellen. Vielleicht hat das Tier einen guten Standort gefunden an welchem sie sich sicher genug fühlt, um ungehindert zu machen. Bei der Wahl des Standortes kann es somit wichtig sein, auszuprobieren, ohne dass das Tier dabei den Überblick verliert und die Toilette schlichtweg nicht mehr findet.

Eine Krankeit oder Schmerzen

Hinter plötzlicher Unsauberkeit von Katzen kann sich auch eine Krankheit verbergen. Dabei kann es sich um eine Blasenentzündung handeln, um Harngries, Nierenprobleme oder auch um Arthrose handeln. Die Schmerzen in den Gelenken können dazu führen, dass dem Tier der Weg zur Toilette schwerfällt.  

Gesundheitliche Probleme ausschließen

Sind die Gründe für die Unsauberkeit nicht bekannt, sollte stets eine tierärztliche Abklärung in Betracht gezogen werden. Denn das Verhalten kann auf ein ernstzunehmendes gesundheitliches Problem hinweisen. Doch unabhängig von den Gründen sollte klar sein, dass eine Katze niemals mit Absicht außerhalb der Toilette ihr Geschäft verrichten wird. Protestpinkeln oder derartige Phänomene gibt es bei Katzen nicht. Demnach hilft es nicht weiter, mit dem Tier zu schimpfen oder es zu bestrafen. Vielmehr kommt es darauf an, die Ursache zu finden, um der Unsauberkeit begegnen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren:

Katzenbedarf

Katzenbedarf

In diesem Katzen-Shop wurden die besten Produkte für Katzenfreunde zusammengestellt, vom Katzenfutter bis zum Katzengras über das passende Katzenstreu bis zum Erziehungsratgeber finden Sie hier alles.

Zur Startseite von Katzenbedarf

Katzenfutter

Ein gutes Katzenfutter sollte ähnlich wie die Beutetiere zusammengesetzt sein. Dann bekommen die Haustiere alle Nährstoffe, die der Katzenkörper braucht.

Katzenfutter

Katzen Zubehör

Katzenzubehör ist ein Sammelbegriff für die verschiedenen Produkte, die zur Katzenhaltung dazugehören.

Katzen Zubehör

Gesundheit & Pflege

Liebevolle, fürsorgliche Katzenhalter unterstützen die Körperpflege des Haustieres mit streichelnden Händen und zusätzlichen Mitteln.

Gesundheit & Pflege

Weitere interessante Katzenartikel aus unserer Redaktion:

Fakten über Katzenaugen und Sicht

Fakten über Katzenaugen und Sicht

Sind Katzenaugen für Sie auch Fenster in eine andere Welt, wie die Iren sagen? Das täuscht, denn der Augenhintergrund ist eher Spiegel als Fensterglas.

Zeckenzeit bei Katzen

Zeckenzeit bei Katzen

Der längste Teil des Jahres ist Zeckenzeit, bei Katzen mit Freigang besteht das Risiko eine Zeckenbefalls etwa von März bis Oktober.

Was macht ihre Katze glücklich?

Was macht ihre Katze glücklich?

Wissen Sie, was Ihre Katze glücklich macht? Natürlich Futter, ein Ruheplatz, Katzenspielzeug, Streicheleinheiten, aber alles zur rechten Zeit.

Zahnpflege (Entzündungen)

Zahnpflege (Entzündungen)

Ob Zahnpflege bei Katzen sinnvoll ist? Zweifellos, denn auch Hauskatzen können Zahnprobleme und Entzündungen am Zahnfleisch bekommen.

Katzen im Winter

Katzen im Winter

Besorgte Katzenbetreuer fragen sich oft, ob die Katze im Winter friert? Diese Sorge ist relativ unbegründet. Mutter Natur hat vorgesorgt.

Typische Katzenkrankheiten

Typische Katzenkrankheiten

Traurig aber wahr: Katzen können krank werden. Vor allem Parasitenbefall, Infektionskrankheiten und Stoffwechselerkrankungen bereiten Hauskatzen Probleme.

Bindehautentzündung

Bindehautentzündung

Ob es eine Bindehautentzündung ist? Ihre Katze blinzelt Sie mit geröteten, geschwollenen Augen an, aus denen ständig Tränen fließen.

Hitzeschlag

Hitzeschlag

In einer 30 bis etwa 36 Grad Celsius warmen Umgebung fühlen sich Hauskatzen wohl. Fachleute sprechen von Thermoneutraler Zone, wir nennen es Wohlfühltemperatur.

Fitness für Katzen

Fitness für Katzen

Ist Ihre Katze fit oder müssen Sie etwas für deren Fitness tun? Jagen, springen, klettern, laufen liegen ja in der Natur der Katzenartigen.

Mäuse fangen

Mäuse fangen

Zeigt sich ein Mäuschen, wird es von der Katze gejagt, egal ob diese gerade hungrig oder satt gefüttert ist. Fressen wird sie die Beute nur, wenn sie Hunger hat

Intelligenz von Katzen

Intelligenz von Katzen

Die Intelligenz der Katzen wird gerne in Frage gestellt, wenn sie scheinbar nicht auf Befehle reagieren. Doch es sind intelligente Tiere, die schnell lernen.

7 Sinne der Katze

7 Sinne der Katze

Die 7 Sinne der Katze sind an das Dasein als Raubtier und Dämmerungsjäger sowie an die Lebensart der Beutetiere ausgezeichnet angepasst.

Demenz/Arthrose bei Katzen

Demenz/Arthrose bei Katzen

Mit zunehmendem Alter steigt die Gefahr für chronische Erkrankung der Gelenke der Katze. Für Halter zeigen sich Anzeichen oftmals an Verhaltensauffälligkeiten.

Verhalten bei Vollmond

Verhalten bei Vollmond

Insbesondere bei Freigängern lässt sich bei Vollmond häufig ein anderes Verhalten beobachten. Sie wirken unruhiger und sind vermehrt unterwegs.