×

Katzenzucht: Wie finde ich den richtigen Züchter?

Soll es eine Katze mit Stammbaum und Papieren sein, führt der Weg in der Regel nicht an einem Züchter vorbei. Für die unterschiedlichsten Rassen gibt es den passenden Züchter.

Insbesondere für beliebte Katzenrassen wie die Britisch Kurzhaar, Maine Coon oder Perser ist die Auswahl an Züchtern groß.  

Katzenzüchter ist kein geschützter Begriff  

Mit einem Katzenzüchter verbinden viele Menschen die Sicherheit, dass sie ein gesundes und vitales Tier jener Rasse erhalten, die sie sich vorstellen. Doch dabei ist zu beachten, dass jeder in Deutschland Katzen züchten kann. Der Begriff ist nicht geschützt und dementsprechend sind die Unterschiede sehr groß. Es gibt es jedoch einige Anhaltspunkte, die helfen können, den richtigen Züchter zu finden. Doch vor der Suche nach einem geeigneten Züchter, sollte feststehen, welche Rasse es sein soll. Denn jeder Züchter hat sich in der Regel auf eine oder maximal zwei Rassen spezialisiert.  

Mitgliedschaft im Zuchtverein  

Es gibt viele Katzenhalter, welche Rassekatze halten und die Tiere gerne züchten. Doch sie unterliegen zunächst keinerlei Kontrolle. Durch die Mitgliedschaft in einem Zuchtverein wird sichergestellt, dass sie die jeweiligen Regelungen des Vereins einhalten. Der Verein stellt dabei die Zuchtrichtlinien auf. Dazu zählt beispielsweise, ab welchem Alter eine Katze zur Zucht zugelassen werden darf, ab welchem Alter Jungtiere abgegeben werden dürfen oder welche Impfungen bereits vom Züchter durchzuführen sind. Zudem müssen in der Regel auch die Elterntiere auf Erbkrankheiten getestet worden sein.  

Nur wenn ein Züchter Mitglied im Zuchtverein ist, erhält dieser einen Stammbaum für das Tier. Gibt es für die Katzen keinen Stammbaum, ist dementsprechend davon auszugehen, dass keine Mitgliedschaft in einem Zuchtverein besteht.  

Besuch beim Züchter möglich  

Ein seriöser Züchter ermöglicht es Interessenten, sich vor dem abschließenden Kauf die Tiere vorab anzuschauen. Dadurch lässt sich die Umgebung sowie der Gesundheitszustand der Tiere besser einschätzen. Wirken die Katzen verschreckt und ängstlich oder sind sie lebhaft und neugierig? Aber auch auf die Hygiene ist zu achten. Ein weiteres wichtiges Kriterium beim Katzenkauf ist die Katzenmutter. Kitten sollten innerhalb ihrer ersten Lebenswochen, bevor sie in ein neues zu Hause wechseln, bei ihrer Mutter leben. Es gibt viel unseriöse Züchter, welche lediglich die kleinen Katzen gewinnbringend verkaufen möchten, sich jedoch nicht mehr um das Muttertier kümmern. Oftmals werden Ausreden erfunden, warum die Katzenmutter nicht angeschaut werden kann. Diese sollte nicht ängstlich oder gar aggressiv wirken und ein gutes Verhältnis zum Züchter haben.  

Empfohlene Impfungen wurden durchgeführt  

Seriöse Züchter wissen, wie wichtig es ist, Katzen möglichst früh impfen zu lassen. Sie halten sich an die Impfempfehlungen und haben alle Termine eingehalten. Das lässt sich anhand des Impfpasses nachweisen, welcher den neuen Katzenhaltern mitgegeben wird. Zu den relevanten Impfungen zählen insbesondere Katzenseuche und Katzenschnupfen. Einige Züchter impfen darüber hinaus auch gegen FIP, Leukose und Tollwut. Zudem werden oftmals regelmäßige Entwurmung der Tiere empfohlen.  

Katzen werden nicht zu früh abgegeben  

Die ersten Wochen sind für die weitere Entwicklung der kleinen Katzen wichtig. Innerhalb dieser Phase werden sie geprägt und erhalten von ihrer Mutter alles, was sie für einen guten Start benötigen. Deshalb ist es wichtig, dass Kitten frühestens ab ihrer zwölften Lebenswoche von ihrer Mutter getrennt werden und in ein neues zu Hause einziehen dürfen. Zudem sollte der Züchter Interesse daran haben, die neuen Halter kennenzulernen. Durch gezielte Fragen bringt er schnell in Erfahrung, ob es dem Nachwuchs im neuen zu Hause gut gehen wird oder nicht.  

Die Kosten sind transparent  

Auch wenn es sich um ein Lebewesen handelt, geht es beim Kauf einer Katze auch um die Kosten. Diese sollten auf Nachfrage mitgeteilt werden. Rabatte oder zu günstige Preise wirken schnell unseriös und werfen die Frage auf, wie der Züchter eine gute Haltung und Pflege der Tiere sicherstellen kann. Denn Katzenzucht ist für den Züchter in erster Linie mit Kosten verbunden. Dazu zählen Ausgaben für den Zuchtverein, für hochwertiges Futter und die Ausstattung, aber ebenso für regelmäßige Besuche beim Tierarzt. Zudem ist die Zucht zeitaufwendig und erfordert manchmal auch in den Nachtstunden die Präsenz des Züchters.  

Den Katzenkauf gut vorbereiten  

Wurde eine Katze bei einem geeigneten Züchter gefunden, dauert es in der Regel nicht lange, bis sie mitgenommen werden kann. Häufig bieten Züchter bereits vor der eigentlichen Abgabe Besuchstermine an. Dadurch erhalten Interessenten die Gelegenheit, sich in aller Ruhe und ohne Druck zu entscheiden. Das gibt den neuen Haltern die Möglichkeit, ihren Wohnungbereich in aller Ruhe katzengerecht einzurichten. In Katzen Shops finden sie dazu alles, was sie für die erste Zeit benötigen.

Dazu zählen nicht nur die Katzentoiletten, Näpfe oder ein Kratzbaum, sondern ebenso sollte bereits in den Anfängen ein gemütlicher Schlafplatz oder eine Höhle als Rückzugsmöglichkeit vorhanden sein. Als Futter bietet es sich an, zumindest in den Anfängen das Futtermittel des Züchters zu wählen. Dadurch lassen sich anfängliche Komplikationen vermeiden. Ein guter Züchter wird den neuen Haltern deshalb alle Fragen zum bisherigen Futter und dem zuvor genutzten Katzenstreu beantworten. Das gilt auch für Fragen, welche sich noch nach dem Kauf ergeben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Katzenbedarf

Katzenbedarf

In diesem Katzen-Shop wurden die besten Produkte für Katzenfreunde zusammengestellt, vom Katzenfutter bis zum Katzengras über das passende Katzenstreu bis zum Erziehungsratgeber finden Sie hier alles.

Zur Startseite von Katzenbedarf

Katzenfutter

Ein gutes Katzenfutter sollte ähnlich wie die Beutetiere zusammengesetzt sein. Dann bekommen die Haustiere alle Nährstoffe, die der Katzenkörper braucht.

Katzenfutter

Katzen Zubehör

Katzenzubehör ist ein Sammelbegriff für die verschiedenen Produkte, die zur Katzenhaltung dazugehören.

Katzen Zubehör

Gesundheit & Pflege

Liebevolle, fürsorgliche Katzenhalter unterstützen die Körperpflege des Haustieres mit streichelnden Händen und zusätzlichen Mitteln.

Gesundheit & Pflege

Weitere interessante Katzenartikel aus unserer Redaktion:

Fakten über Katzenaugen und Sicht

Fakten über Katzenaugen und Sicht

Sind Katzenaugen für Sie auch Fenster in eine andere Welt, wie die Iren sagen? Das täuscht, denn der Augenhintergrund ist eher Spiegel als Fensterglas.

Zeckenzeit bei Katzen

Zeckenzeit bei Katzen

Der längste Teil des Jahres ist Zeckenzeit, bei Katzen mit Freigang besteht das Risiko eine Zeckenbefalls etwa von März bis Oktober.

Was macht ihre Katze glücklich?

Was macht ihre Katze glücklich?

Wissen Sie, was Ihre Katze glücklich macht? Natürlich Futter, ein Ruheplatz, Katzenspielzeug, Streicheleinheiten, aber alles zur rechten Zeit.

Zahnpflege (Entzündungen)

Zahnpflege (Entzündungen)

Ob Zahnpflege bei Katzen sinnvoll ist? Zweifellos, denn auch Hauskatzen können Zahnprobleme und Entzündungen am Zahnfleisch bekommen.

Katzen im Winter

Katzen im Winter

Besorgte Katzenbetreuer fragen sich oft, ob die Katze im Winter friert? Diese Sorge ist relativ unbegründet. Mutter Natur hat vorgesorgt.

Typische Katzenkrankheiten

Typische Katzenkrankheiten

Traurig aber wahr: Katzen können krank werden. Vor allem Parasitenbefall, Infektionskrankheiten und Stoffwechselerkrankungen bereiten Hauskatzen Probleme.

Bindehautentzündung

Bindehautentzündung

Ob es eine Bindehautentzündung ist? Ihre Katze blinzelt Sie mit geröteten, geschwollenen Augen an, aus denen ständig Tränen fließen.

Hitzeschlag

Hitzeschlag

In einer 30 bis etwa 36 Grad Celsius warmen Umgebung fühlen sich Hauskatzen wohl. Fachleute sprechen von Thermoneutraler Zone, wir nennen es Wohlfühltemperatur.

Fitness für Katzen

Fitness für Katzen

Ist Ihre Katze fit oder müssen Sie etwas für deren Fitness tun? Jagen, springen, klettern, laufen liegen ja in der Natur der Katzenartigen.

Mäuse fangen

Mäuse fangen

Zeigt sich ein Mäuschen, wird es von der Katze gejagt, egal ob diese gerade hungrig oder satt gefüttert ist. Fressen wird sie die Beute nur, wenn sie Hunger hat

Intelligenz von Katzen

Intelligenz von Katzen

Die Intelligenz der Katzen wird gerne in Frage gestellt, wenn sie scheinbar nicht auf Befehle reagieren. Doch es sind intelligente Tiere, die schnell lernen.

7 Sinne der Katze

7 Sinne der Katze

Die 7 Sinne der Katze sind an das Dasein als Raubtier und Dämmerungsjäger sowie an die Lebensart der Beutetiere ausgezeichnet angepasst.

Demenz/Arthrose bei Katzen

Demenz/Arthrose bei Katzen

Mit zunehmendem Alter steigt die Gefahr für chronische Erkrankung der Gelenke der Katze. Für Halter zeigen sich Anzeichen oftmals an Verhaltensauffälligkeiten.

Verhalten bei Vollmond

Verhalten bei Vollmond

Insbesondere bei Freigängern lässt sich bei Vollmond häufig ein anderes Verhalten beobachten. Sie wirken unruhiger und sind vermehrt unterwegs.