Katzenminze lockt Katzen an

Kaufen Sie Echte Katzenminze der Katze wegen oder einfach als Zierpflanze? Viele Katzenbesitzer und Gärtner kennen den Reiz, den der Duft des Krautes auf Hauskatzen ausübt. Über den Grund dafür existieren mehrere Theorien, vielleicht sind Forscher des Rätsels Lösung jetzt näher gekommen.

Jedenfalls nutzen Katzenhalter oft die Wirkung der Pflanze aus, um das Verhalten des Stubentigers gezielt zu beeinflussen. Auf Katzenbedarf.de erhalten Sie Katzenminze als blühfähige Garten- und Topfpflanze sowie getrocknete Pflanzenteile, Pulver und Duftspray.

Der Geruch von Echter Katzenminze zieht so manche Katze magisch an und lässt sie kurzzeitig regelrecht verrückt spielen. Das Tier tänzelt und tollt, reibt Kopf und Gesicht an der Duftquelle oder rollt sich am Boden beziehungsweise sogar auf der Pflanze. Nach einigen Minuten verliert es jedoch das Interesse und wendet sich anderen Dingen zu. Ratgeber über Katzenhaltung empfehlen Katzenminze als Anregung zum Spielen für bewegungsfaule Katzen oder zum Beruhigen von nervösen Hauskatzen. Darüber hinaus hat sich das Kraut als Lockmittel bewährt, zum Beispiel wenn der Stubentiger in die Transportbox soll oder sich für ein neues Körbchen begeistern soll. Allerdings reagieren nicht alle Hauskatzen auf die Duftstoffe, probieren sie es aus.

Warum ist Katzenminze für viele Katzen so verlockend? Ein Erklärungsversuch deutete die ätherischen Öle als Sexualduftstoff. Denn tendenziell reagieren geschlechtsreife Katzen im stärker und häufiger als Katzenbabys und Katzenjunge. Da jedoch auch kastrierte Kater und sterilisierte Kätzinnen für den Geruch empfänglich sind, ist die sexuale Komponente eher unwahrscheinlich. Nach einer anderen Theorie ist der Minzduft eine Art Rauschmittel, das Felidae high macht. Falls das zutrifft, müssten doch eigentlich alle Hauskatzen bei Pflanzenkontakt in einen Rausch verfallen.

Im Rahmen einer Studie kamen Wissenschaftler nun zu einem ganz anderen Ergebnis. Demnach schützen sich Katzen mit Katzenminze vor Stechmücken. Das Reiben und Rollen ist keine Ektase, kein Spiel, sondern dient einem praktischen Zweck. Auf diese Weise verteilen die Tiere einen Insektenabwehrstoff von der Pflanze über ihren Körper. Dabei handelt es sich um die Substanz Nepetalactol, die als natürlicher Insektenschutz wirkt. Von allen Vertretern der Pflanzenunterfamilie Nepetoideaen enthält nur die Katzenminze Nepetalactol. Der botanische Name ist Nepeta cataria, vereinzelt wird sie Katzenmelisse genannt und im englischen heißt sie Catnip.

Hier bestellen Sie Katzenminze bequem online: