Snacks für Katzen – Leckerlis kaufen

Das Angebot auf Katzenbedarf.de an Snacks für Katzen ist unglaublich vielfältig. Dazu gehören Sticks, Pasten, Katzenmilch, reine Fleischprodukte oder auch Produkte mit Zusätzen wie Malz.

Oft werden Katzensnacks als Mittel zur Zahnpflege, zur Haarballenreduzierung oder als Verdauungshilfe beworben. Genau genommen sind es kleine Extraportionen Katzenfutter mit Nährstoffen aber auch voller Kalorien. Um Übergewicht vorzubeugen, sollte dieser Kaloriengehalt bei der täglichen Futterration einberechnet werden.

Hat Ihre Katze Snacks zum Fressen gern? Obwohl Sie genügend Hauptfutter zum sattwerden bekommt, schleckt sie mit Vergnügen etwas Thunfischpaste oder knabbert an anderen Leckerlis. Viele ihrer Artgenossen verhalten sich ähnlich. Das ist normal, denn der Magen der Hauskatze ist zu klein für große Mahlzeiten. Deshalb frisst sie ihre Tagesration meist häppchenweise. Selbst wenn der Nährstoff- und Kalorienbedarf durch Alleinfutter gedeckt ist, verzehrt sie meist auch zusätzlich angebotene Katzensnacks.

Auf diese Weise futtern sich leider viele Schmusekatzen überschüssiges Gewicht an.
Hin und wieder darf Ihr Stubentiger ruhig einen Snack mit katzengerechten Zutaten bekommen. In Maßen genossen, schadet so ein fleischiges Leckerli kaum der Figur. Zumal bewegungsfreudige Stubenkatzen und Freigänger die Extrakalorien der Katzensnacks abarbeiten können. Anders sieht es bei behäbigen, bequemen Katzen aus, die gemächlich dahinschreiten und viel ruhen. Zusätzlich zur täglichen Futtermenge wären auch noch kalorienreiche Sticks oder Katzenmilch zu viel. Vielleicht animieren Sie den Bewegungsmuffel zu mehr Aktivität, wenn er sich den verlockenden Katzensnack verdienen muss. Zum Beispiel, indem Sie die Leckerbissen in einem Snackspielzeug für Katzen verstecken.

Der natürlichste Katzensnack heißt Maus. Das Beutetier enthält kein Getreide (außer sie hat gerade Korn gefressen), kein Gemüse, sondern Fleisch, Knochen, Knorpel usw. Auf Freigang kann sich die Katzen ein Mäuschen fangen, wenn der kleine Hunger kommt. Zuhause sorgen die Zweibeiner für die Häppchen zwischendurch und kaufen Snacks für die Katze. Als Fleischfresser knabbern viele Hauskatzen gern an Dörrfleisch wie Geflügelsticks, Lammsticks oder Kausticks anderer Geschmacksrichtungen. Andererseits lieben die Schleckermäulchen sahnigen Geschmack und vernaschen Katzenmilch und Katzenpuddings oder lecken an cremigen Pasten.
Übrigens: Im Angebot der Katzensnacks finden Sie auch Zahnpflegesnacks. Laut Hersteller helfen diese Snacks bei der Zahnreinigung und sollen Zahnproblemen vorbeugen. Sicherheitshalber könnten Sie der Katze die Zähne mit einer Zahnbürste putzen.

Hier bestellen Sie Snacks für Katzen bequem online: