Mittel zur Zahnpflege bei Katzen

Putzen Sie schon Zähne bei Ihrer Katze oder wollen Sie jetzt mit der Zahnpflege beginnen? In beiden Fällen stehen Ihnen mehrere Arten von Zahnpflegprodukten auf Katzenbedarf.de zur Auswahl, die in vielen Varianten erhältlich sind. Dazu gehören spezielle Katzenzahnbürsten und Katzenzahncreme, mit denen Sie das Gebiss reinigen können.

Weitere Mittel für die Zahngesundheit werden beispielsweise als Kausticks, Ergänzungsfutter, Zahngel, Pulver oder Kauspielzeug angeboten.
Das umsorgte Katzenleben mit gut gefüllten Futternäpfen schadet leider oft den Zähnen der Katze. Ursache sind vor allem Nahrungsreste in den Zahnzwischenräumen, teilweise auch die Nahrungszusammensetzung. An den Raubtierzähnen lagert sich Zahnstein ab, der den Nährboden für Plaque genannten Zahnbelag bildet. Dieser kann zu Zahnfleischentzündungen und weiteren gesundheitlichen Problemen führen. Wenn das Gebiss bereits betroffen ist, wird der Tierarzt eine Zahnsteinentfernung unter Narkose durchführen.  Durch regelmäßige Zahnpflege können Sie die Zahnsteinbildung minimieren und die Maulhygiene insgesamt verbessern.

In freier Wildbahn reinigt sich das Katzengebiss quasi beim Fressen selbst. Mäuseknochen und zähe Beuteteile fungieren als natürliche Zahnbürste und der Speichel spült eventuelle Rückstände weg. Außerdem erhält die fangfrische Tiernahrung die natürliche Mikroflora in der Maulhöhle der Katze. Doch die durchschnittliche Hauskatze von heute ernährt sich vorwiegend von Fertigfutter aus dem Supermarkt. Zahnstein ist eine häufige Folge dieser Ernährung.

Übrigens: Es heißt, bei Freigangkatzen bildet sich tendenziell weniger Zahnstein als bei reinen Wohnungskatzen. Vermutlich, weil die Freigänger hin und wieder ein Beutetier verspeisen.
Als Katzenhalter sind Sie für die Gesundheit Ihrer Katze verantwortlich und damit auch für die Zahngesundheit. Ein optimales Zahnpflegeprogramm setzt sich aus mehreren Maßnahmen zusammen. Es beginnt bereits mit der bedarfsgerechten Ernährung.

Knuspriges Trockenfutter kann beispielsweise zur mechanischen Reinigung des Gebisses beitragen. Diesen Effekt erzielen auch Zahnpflegesticks und Kauspielzeuge, die zugleich den Speichelfluss anregen. Experten zufolge können außerdem bestimmte Nahrungsergänzungsmittel die Bildung von Zahnstein und Plaque  beeinflussen.

Zum Angebot der Zahnpflegemittel gehören auch Substanzen zur äußerlichen Anwendung auf Zähnen und Zahnfleisch. Dabei handelt es sich beispielsweise um antibakterielle Mittel, die als Gel oder Liquid verabreicht werden. Darüber hinaus sollten Zahnbürste und Zahnpasta regelmäßig zum Einsatz kommen. Idealerweise werden Katzen bereits im Katzenkinderalter an das Zähneputzen gewöhnt. Statt herkömmlicher Bürste können Sie auch Fingerlinge mit Zahnpflegepads oder weichen Borsten nutzen.

Hier bestellen Sie Zahnpflegeprodukten für Katzen bequem online: